POLLENBERICHT

Pollen Newsletter vom 03.06.2020

 

Pollenprognose bis zum Wochenende

 

Die Wetterbedingungen sind während des gesamten Prognosezeitraums im Allgemeinen recht ungünstig für den Pollenflug. Auf der Alpennordseite finden sich allenfalls geringe Mengen an Gräser-, Ampfer-, Wegerich-, Brennnessel- und örtlich Edelkastanienpollen, dazu Grünerlenpollen in den Alpen und Voralpen. Im Tessin erreichen Edelkastanien- und Gräserpollen am Donnerstag schwache Belastungswerte. Dank trockeneren und windigeren Wetters steigt die Pollenbelastung am Freitag und Samstag auf mässige bis starke Werte, bevor sie am Sonntag mit der Rückkehr von Regenschauern wieder deutlich sinkt.

 

Gut zu wissen 

Die Purpurerle (oder Späths-Erle) ist eine Kreuzung zwischen der Japanischen und der Kaukasischen Erle. Da sie sehr resistent ist, wurde sie in Städten angepflanzt. Die Purpurerle blüht viel früher als unsere einheimischen Erlen. In der Nähe dieser blühenden Bäume können die Pollenkonzentrationen so hoch sein, dass Heuschnupfen auftreten kann.

Quelle: www.pollenundallergie.ch