POLLENBERICHT

 

Pollen Newsletter vom 18.5.2022

 

Pollenprognose bis zum Wochenende

Nördlich wie südlich der Alpen erreichen Eichen-, Buchen-, Wegerich-, Ampfer- und Brennnesselpollen, deren Blütezeit zu Ende geht, schwache bis mässige Belastungswerte. In höheren Lagen finden sich auch noch Birkenpollen. Gräserpollen erreichen weiterhin starke, auf der Alpennordseite örtlich auch sehr starke Belastungswerte.

 

Pollen-Hochsaison der Gräser

Nicht etwa die bunten Blüten von Blumen und Sträuchern lassen uns niesen und schnäuzen. Es sind die Pollen der unauffälligen Gräser-Blütenstände, die Heuschnupfenbeschwerden verursachen. Lesen Sie mehr dazu…

 

 Pollen-News App

Die App «Pollen-News» von aha! Allergiezentrum Schweiz zeigt schnell und punktgenau, wo wie viele Pollen fliegen. Damit man stets weiss, wann man sich ohne Bedenken draussen aufhalten kann. Zum Download

 

Pollenallergie - ein Erklärvideo

 

Fast jede fünfte Person in der Schweiz leidet an einer Pollenallergie. Und eher selten gehen Betroffene wegen tränenden Augen oder einer rinnenden Nase zum Arzt oder der Spezialistin. Was viele aber offenbar nicht wissen: Bleibt eine Allergie unbehandelt, kann sich daraus ein Asthma entwickeln. Unser Film klärt auf.

Quelle: www.pollenundallergie.ch